Dienstag, 26. Januar 2010

Am 14.01.2010 haben wir nach einer "Unterschreiborgie" den Bauantrag an das Landratsamt gegeben. Ist ja Wahnsinn. Gefühlte 200 Unterschriften. Ich hatte echt schon mächtig die Schn.... voll. Und das alles nach einem normalen Arbeitstag. Die erste Rechnung von FH kam natürlich kurz danach, 5 Prozent der Bausumme sind fällig. Da die erstfinanzierende Bank noch nicht aus dem Grundbuch ist, kann die Zahlung aber noch ein wenig warten.

Heute kam dann das zweite Schreiben des Landratsamtes. Im Ersten hat man uns das Aktenzeichen unseres Bauantrages mitgeteilt, im heutigen Schreiben teilte man mit, dass noch ein paar Unterlagen fehlen. Unter anderem noch eine vierte Planmappe. Das heißt ja wieder ne Menge Unterschriften. Ummppf. Vieles betrifft das Ingeniuerbüro, aber wir müssen zum Beispiel noch unsere Nachbarn um ihre Zustimmung zu unserem Bauvorhaben bitten. Deutschland ist schon wirklich merkwürdig! und die beiden Flurstücke werden nun wohl doch vereinigt. (Das kostet bestimmt auch wieder was.) Aber es geht voran.
Die benötigten Versicherungen haben wir auch noch einmal unabhängig prüfen lassen. Dort können wir vielleicht noch ein paar Euro sparen.

Heute kam dann auch noch Post von FH. Die Änderungen zum Erstentwurf (im Werkvertrag) kosten gerademal 170 Euro. Da haben wir uns gefreut. Ich hätte es mir teurer vorgestellt. Aber da sieht man mal wieder:




ALLES WIRD GUT!

Keine Kommentare:

Kommentar posten